Kürbissuppe

Kürbissuppe / Variationen

Das November Rezept widme ich der Kürbissuppe.

 

Ich liebe den Hokkaido Kürbis. Bei ihm kannst du die Schale mitessen und musst den Kürbis nicht zwingend schälen. Am liebsten schäle ich ihn grob. Also an den Stellen an die der Sparschäler gut ran kommt, wird er geschält. Der Rest bleibt und wird mitgekocht.

Der Hokkaido hat einen süsslichen Geschmack, den ich für mich gerne unterstreiche.

 

Konsistenz:

Nach dem Pürieren kannst du für dich und seinen Gusto entscheiden wie dickflüssig, cremig... du  die Suppe haben möchtest. Du kannst dafür verschiedene Flüssigkeiten benutzen.

Von der Gemüsebrühe, Kokosmilch, Sahne, Milch, Milchersatzprodukte etc..

Umso mehr Flüssigkeit du hinzu gibst, umso flüssiger wird auch die Konsistenz.

Creme Fraiche oder Creme double, machen die Suppe extrem cremig, aber auch sehr gehaltvoll.

 

Einlagen:

Von gebratenem Hackfleisch über Sojaschnetzel, Speck, Wiener Würstchen, Debreziner, Croutons, Backerbsen etc. kann alles als Einlage verwendet werden.

 

Würze:

Grundsätzlich gilt beim Würzen, sei mutig und experimentierfreudig. Überlege dir mit was für einer Geschmacksrichtung du den Kürbis asoziierst.

 

Meine Variationsvorschläge:

Asiatisch

Flüssigkeiten: Kokosmilch + Wasser

Würze: Kurkuma, Curry, Kreuzkümmel, Sojasoße

Einlage: Croutons

Deftig

Flüssigkeiten: Gemüsebrühe+ Milch

Würze: Kümmel gemahlen, Koriander gemahlen

Einlage: Gebratener Speck

Hochkalorisch:

Flüssigkeiten: Sahne+Milch+ (Creme Fraiche zum unterrühren)

Würze: Paprika edelsüss,

Einlage: Hackfleisch / Sojaschnetzel

Deine eigene Variation:

...

Merke:

Es gibt kein Richtig oder Falsches Rezept. Beim Kochen entscheidest DU was für dich richtig ist und was dir schmeckt.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren. Sei kreativ und mutig bei der Auswahl deiner Zutaten.  Lass es dir  schmecken.

 

Möchtest du mehr erfahren oder hast noch Fragen. Dann lass dich individuell zum Thema beraten. Melde dich gerne hier oder über meine Homepage bei mir.

 

Mehr von den LECKER SCHMECKER SCHMACKOFATZIGEN Rezepten gibt es monatlich hier in meinen Blog oder auf meiner Facebookseite *Ernährung und das "Drumherum".

 

Deine Cindy