Gemüsebrühe u./o. Fleischbrühe

Im Oktober teile ich mit dir ein Rezept für  Gemüsebrühe/ Fleischbrühe optional Hühnerbrühe. siehe unten im Text.

 

Manch einer kennt den einen Satz von Mama/Oma noch:

 „Kind trink´ deine Brühe aus, die ist gesund“

 

Tatsächlich ist eine Brühe aus frischen Lebensmitteln hergestellt Wellness für Körper und Seele. Bei einem kalten Herbsttag mit einer warmen Decke eingemummelt auf dem Sofa sitzend, eine Schüssel/ Tasse warmer, duftender Brühe in der Hand… . Wenn das nichts für die Seele ist.

 

Gemüse und oder Fleisch, Kräuter, Gewürze, Wasser und Öl. Alles natürlich. Du entscheidest mit deinem Einkauf ob Konventionelle-, Bio-und oder Demeterqualität. Du hast es bei selbstgemacht, selbst in der Hand.

Ob du deine Brühe Pur oder mit Nudeln, Markklößchen, Backerbsen etc. genießt, ist dir überlassen.

 

Vitamine die üblicherweise mit dem Kochwasser verloren gehen, bleiben dir in der Brühe erhalten. Außer Vitaminen enthält die Brühe Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Ätherische Öle (durch die Kräuter)…, wenn das nicht Wellness für den Körper ist.

 

Hühnerbrühe

 

Wird zu Anfang zubereitet wie eine Fleischbrühe. Nach dem Sieden entnimmst du dein Suppenhuhn/Suppengockel. Entfernst das Fleisch vom Knochen. Das Fleisch kannst du wieder zurück in die Brühe geben oder du schnabulierst es nebenbei.

 

Möchtest du dich individuell zum Thema beraten lassen, melde dich gerne hier oder über meine Homepage bei mir.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren. Sei kreativ und mutig bei der Auswahl deiner Zutaten.  Lass es dir  schmecken.

 

Mehr von den LECKER SCHMECKER SCHMACKOFATZIGEN Rezepten gibt es monatlich hier in meinen Blog oder auf meiner Facebookseite *Ernährung und das "Drumherum".

 

Deine Cindy