Faschingsnascherei

Zur 5. Jahreszeit habe ich euch ein Rezept passend zur Fastnacht ausgesucht. 

Ausgezogene o. Knieküchle

Ausgezogene (Auszogene) auch unter Knieküchlen bekannt, sind aus einem Hefeteig hergestellt und werden in heißem Fett schwimmend ausgebraten.

Knieküchlen wurden sie früher genannt, da sie um ihre typische Form zu erlangen, über die Knie gezogen wurden.

Der Name Auszogene beschreibt ebenso die Herstellung der typischen Form. Da man sie mit den Fingern von Innen nach Außen auseinanderzieht bevor sie ins heiße Fett gelegt werden. (siehe Bilder)

Das Rezept hat nicht nur wenig Zutaten, sondern ist auch sehr leicht zuzubereiten.

Rezeptanleitung

Der Vorteig:

Bei der Nutzung frischer Hefe ist es notwendig einen Vorteig zuzubereiten. Dazu erhitzt du die Milch auf Körpertemperatur ca. 37°C. Bröselst die Hefe hinein und löst sie via Rühren (am besten mit einer Gabel ) auf. Nun fütterst du sie mit 1EL Zucker und 1 EL Mehl von der im Rezept angegebenen Menge, indem du diese der Hefe-Milchmischung zufügst. Dein Vorteig ist somit fertig. Nun lässt du ihn abgedeckt (mit Tuch oder Deckel) 15min. an einem warmen, vor Zugluft geschütztem Ort stehen = ruhen.

Der Hauptteig:

Gebe den Vorteig zu den restlichen Zutaten dazu und verknete den Teig entweder von Hand oder mit einer Maschine mit Teighaken.

  Lasse den Hefeteig nun 30 min. ruhen (abgedeckt an einem warmen vor Zugluft geschütztem Ort stehen lassen). Der Teig wird sich ordentlich vergrößern.

 

Verarbeitung:

Nehme dir ca. 30g-35g schwere Teigstücke aus dem Hefeteig und forme sie zu Kugeln.

Die Kugeln drückst du danach flach. Nehme sie in die Hand und ziehe sie von Innen nach Außen flacher. (siehe Bilder) Achte darauf, dass sie in der Mitte nicht einreißen.

 

 

 

Zum Ausbraten im Fett gilt es einiges zu beachten:

Erhitze einen Liter Rapsöl in einem kleinen Topf. Hier ist Vorsicht geboten! Nehme dir Zeit und lasse das Öl ur auf mittlerer Stufe erhitzen. Das kann durchaus 10Minuten und mehr dauern. Mit einem Kochlöffel aus Holz kannst du testen ob das Fett heiß genug ist. Dazu stellst du den Löffel in das Fett und sobald am Rand des Löffels Blasen aufsteigen ist es heiß genug. Das Fett darf zu keinem Zeitpunkt Rauch entwickeln, ansonsten ist es zu heiß und entwickelt gesundheitschädliche Stoffe.

 Frittieren

 Hast du eine Fritteuse so frittiere die Teigstücke in ausreichend Fett so, wie es der Hersteller vorgibt.

Abtropfen:

 Lasse die Ausgezogene auf einem Blech, oder Küchentuch kurz vom Fett abtropfen.

Zimt/Zucker

Noch heiß in einer Zucker-Zimt Mischung wenden.

 

Am besten schmecken die Ausgezogene ganz frisch.

 

Lasse sie dir schmecken.

 

Mehr von den LECKER SCHMECKER SCHMACKOFATZIGEN Rezepten gibt es monatlich hier in meinen Blog oder auf meiner Facebookseite

*Ernährung und das "Drumherum".

Jeden Samstag gibt es einen neuen Beitrag und immer am 11. eines Monats gibt es ein Rezept für dich. Schau doch mal vorbei und abonniere die Seite, damit dich der neue Blogeintrag auch sicher erreicht.

Follow #ernährungunddasdrumherum auch auf Instagram.

 

Ein schönes Wochenende wünscht dir

Cindy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0